Der Weg zur eigenen Büchse

In sieben Schritten zu Deiner eigenen Büchse.

Mit den folgenden Überlegungen und Schritten finden wir das passende Setup für Dich:

BudgetII

#1: Das Budget

Wie groß oder klein das Budget für die selbstkonfigurierte eigene Büchse (oder Flinte) sein soll, kannst nur Du alleine bestimmen. Natürlich sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt, doch sollte man sich immer die Frage stellen, was man maximal bereit ist, für ein Setup auszugeben. Hierbei schlagen nicht nur die Waffe selbst, sondern auch Optik und Montage zu Buche. Gib mir am besten einen Rahmen vor, in dem wir uns bewegen wollen.

Einsatzgebiet

#2: Das Einsatzgebiet

Was möchte ich wo mit meiner Waffe bejagen? Hier könnte man sich trefflich streiten, ob dieser Punkt nicht an erster Stelle stehen sollte, doch egal wo er steht, auch hier ist eine ehrliche Selbstanalyse von Nöten. Eng verzahnt mit dem Wahl des Kalibers und den Eigenschaften Deiner späteren Büchse sollte es Dir vorab klar, für welchen jagdeichen (oder sogar sportlichen Zweck Du deine Waffe einsetzen möchtest. Suchst Du etwas etwas elegantes für den Ansitz oder etwas robustes für eine Gesellschaftsjagd oder den Allrounder für jede Gelegenheit?

Verschlussart

#3: Die Verschlussart

Was darf es sein und vor allem, wo liegen Deine Vorlieben, vom klassischen Repetierer Über den modernen Geradezugrepetierer bis hin zum Kipplauf ist alles denkbar. Auch hier, wie sollte es anders sein, spielt natürlich auch das präferierte Einsatzgebiet eine große Rolle.

Kaliber

#4: Das Kaliber

Die wohl am hitzigsten geführte Diskussion unter Jägern ist die um das „richtige“ Kaliber. Aber ich kann Dich beruhigen, hier gibt es meiner Meinung nach kein „Richtig“ oder „Falsch“, sondern nur ein gut oder weniger gut geeignet. Natürlich sind jagdliche Gesetze, mit welchem Kaliber welche Wildart beschossen werden darf, einzuhalten aber darüberhinaus kommt es auch hier auf Deine persönlichen Vorlieben oder Gewohnheiten an. Gerne berate ich Dich auch hier, wie in allen anderen Punkte ausführlich, solltest Du noch unsicher sein.

OptionenEigenschaften

#5: Optionen und Eigenschaften

Auch hier sind Deinen Wünschen kaum Grenzen gesetzt. Möchtest Du z.B. einen Lochschaft in der Holzklasse 5 oder doch etwas Robustes aus Kunststoff, legst Du Wert auf einen kurzen Lauf oder eine Leichte Waffe? Oder darf bzw. muss es ein Linkssystem sein? Auch in diesem Punkt darfst Du gerne auf meine Expertise zurückgreifen, falls noch Fragen offen sind. 

OptikMontage

#6: Montage / Optik

Wie in allen anderen Punkten, so auch hier, wer die Wahl hat, hat die Qual. Bei der Wahl der richtigen Optik ist natürlich auch immer der Einsatzzweck und Dein Budget entscheidend. Bei mir kannst Du auf einem breiten Spektrum aus Optiken für die verschiedensten jagdeichen oder sportlichen Anwendungszwecke zurückgreifen. Im Bereich der Montagen arbeite ich mit zwei lokalen Herstellern zusammen, mit denen ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe. Da für mich eine feste und zuverlässige Verbindung von Waffe und Optik einen sehr großen Stellenwert besitzt, rate ich meinen Kunden in diesem Punkt immer ein Bisschen mehr zu investieren. Gerne berate ich Dich auch in diesem Punkt, solltest Du es wünschen.

 

PartnerMarken

#7: Hersteller / Modell

Solltest Du schon Dein Wunschmodell und somit auch den Hersteller im Kopf haben, dann raus damit! Solltest Du im Bereich Partner&Marken nicht fündigen werden, so kann ich über mein großes Händlernetzwerk das entsprechende Fabrikat besorgen. 

Gerne mache ich Dir ein individuelles Angebot

Vertrauen und guter Service werden bei mir GROß geschrieben. Schreibe oder rufe mich gerne an und wir finden das passende Angebot für Deine Wünsche.

Contact

alexander.grum
[a]gewehrbeifuss.de

0172/7088972

Arndtstr. 17
97072 Würzburg

Hours

Montag bis Freitag

auf Anfrage

Freitag 17:00 bis 20:00

Follow
Copyright © 2024 Gewehr bei Fuss All Rights Reserved.
Gewehr bei Fuss